Sie befinden sich hier: HOME

Willkommen auf meiner Homepage, sei herzlich gegrüßt!

Dass du diese Seite aufgerufen hast, ist sicherlich kein Zufall, sie ist dir zugefallen.

Warum habe ich diese Homepage gestaltet?

Zum Einen möchte ich gerne ein Zeugnis über einen Teil meines Lebens und das Wirken Gottes darin geben. Zum Anderen möchte ich gerne Menschen, die aufgrund der vielen Angebote, Meinungen, Anschauungen, Glaubensrichtungen usw. verunsichert und orientierungslos, fragend, verwirrt oder einfach neugierig sind, die wissen möchten, was es mit Gott und Jesus, dem Sinn des Lebens auf sich hat, aber auch denen, die einen (neuen) Start mit Jesus versuchen möchten, die durch Irrlehren fehlgeleitet sind, eine Entscheidungshilfe mit meinem Zeugnis und den Hinweisen (unter Links zu finden) bieten.

Es lohnt sich allemal! Es ist mit Worten nicht auszudrücken, was diejenigen erwartet, die sich für JESUS entschieden haben!

Ich war - wie viele Menschen - auf der Suche nach der Wahrheit, nach dem Sinn des Lebens, nach Gott und so bin ich viele Wege gegangen. Meine Suche führte mich in unterschiedliche Bereiche, so unter Anderem zum Buddhismus, zur Gralsbewegung, zu Yogananda (Self Realisation Fellowship), nach Indien, in die Esoterik, ins New Age, usw.

Ich konnte viele Erfahrungen machen, Vieles fühlte sich so echt und gut an, so dass ich einige Ausbildungen im esoterischen Bereich machte und diese auch meinen Mitmenschen anbot, ich wollte ihnen helfen und Wege aufzeigen, aus vermeintlichem Leid und Schmerz in eine Glückseligkeit zu gelangen. Ich spürte allerdings in mir, dass bei allem scheinbaren Sich-Wohlfühlen, dennoch Vieles nicht so funktionierte, wie ich es mir vorstellte, eine gewisse Leere blieb. Ich traf auf gleichgesinnte Menschen. Es passt genau, wenn man sagt, das Gleiches Gleiches anzieht oder anders ausgedrückt:

...Denn was irgendein Mensch sät, das wird er auch ernten! (Gal 6,7)

"Licht und Liebe" war das bedeutende Schlagwort, doch davon ist oft nicht wirklich viel zu spüren. Also konnte doch irgendetwas nicht stimmen! Irgendetwas musste dies zu verhindern versuchen. Aber was? Trotz vieler Versuche des Bewusstwerdens bestand nun die Möglichkeit immer noch tiefer zu suchen, Blockaden aufzulösen, in frühere Leben einzutauchen, Familienaufstellungen zu machen, Channelmedien zu befragen, Karten zu legen, Pendel zu benutzen, telefonische mediale Beratungsstellen anzurufen und und und .....

Aber es änderte sich nicht wirklich was. Warum? Hatte ich immer noch nicht genug hingeschaut, war ich immer noch nicht bewusst genug, was musste ich noch erledigen, um endlich in die gewünschte Glückseligkeit zu kommen? Vielleicht hilft eine Reise nach Indien zu erleuchteten Meistern, die werden vielleicht den entscheidenden Hinweis geben, denn ich muss es doch eigentlich selbst machen, es kann mir doch niemand was abnehmen. Ich muss doch in meine Selbstverwirklichung und Selbsterlösung kommen. Am Ende der Reise war mir klar, dass ich mir, vielen Menschen und Sehenswürdigkeiten begegnet war. Aber in meinem Leben änderte sich nicht wirklich etwas, warum nicht? Ich tat doch schon so viel. Was konnte ich noch tun?????

Ich war immer noch nicht "erleuchtet" und ich hatte schon so viel getan.

"Du setzt dich immer noch nicht genug mit dir selbst auseinander", sagte man mir. Dass einige Dinge immer noch nicht zur Zufriedenheit funktionierten, sollte daran liegen, dass mir die Menschen, denen ich begegne, doch etwas spiegeln, was ich mir (noch) genauer anschauen muss! Wenn ich das erlöst hätte, dann wird Alles gut!
Und zudem ist sowieso Alles eine Illusion (Maya), also bin ich eigentlich in gar keiner wirklichen Realität, sondern irgendwo in einem gar nicht Existenten. Also existiere ich somit auch nicht, aber ich kann mich spüren und sehen und die anderen auch. Manche haben es anscheinend durch intensive Meditation, permanenter Auflösungsarbeit, Reisen in geistige Ebenen oder wodurch auch immer geschafft, schon gar nicht mehr auf der eigentlich sowieso nicht existierenden Erde zu leben, alle Erdung zu verlieren und dafür die Glückseligkeit, den Frieden gefunden zu haben. Wirklich????????

Wo ist die "gelebte Liebe", von der Jesus nicht nur sprach, sondern die Er auch praktizierte - JEDEM gegenüber, sogar seinen Feinden? Warum ist diese bei vielen Menschen, die von Licht und Liebe sprechen nicht zu spüren, außer man sagt es? Kommt das wirklich von Gott, der allein die wahre Liebe ist?

Irgendetwas passt da nicht!

Ich bin dankbar, dass eine deutlich vernehmbare Stimme zu mir sprach, dass ich mit diesem Weg aufhören soll, dass ich diese Art der Heilung nämlich meine Reiki-Arbeit, meine Lichtarbeit und sonstige energetische Arbeiten einstellen solle, dass es für mich und die Menschen nicht gut ist und vor Allem nicht Gottes Willen entspricht. "Das kommt nicht von mir", hörte ich, "auch wenn es so dargestellt wird, sich so schön anfühlt und so liebevoll klingt". Das konnte nur die Stimme Gottes sein.
Ich führe meine Heiltätigkeit nach dem Willen unseres Herrn weiterhin aus, allerdings als Gottes "Bodenpersonal", als sein "Werkzeug" durch Gebet, Gespräch und Handauflegen im Namen Jesu Christi!!!

Der bis dahin für richtig gedachte, gefühlte und wahrgenommene Weg war eine gelungene Marketingmaßnahme, der dunklen Seite, die sich gerne im Deckmantel des Lichtes präsentiert, so dass leider viele Menschen vernebelt, teils abgehoben, verwirrt, begeistert, teils fanatisch und letztlich doch so weit vom wahren Gott entfernt sind, ohne dass sie es merken!! Es sind alle ganz liebe Menschen, die im Herzen für eine gute Sache arbeiten möchten, doch die leider nicht fühlen (auch wenn sie noch so sehr vom Gegenteil überzeugt sind), dass sie mit der falschen Quelle verbunden sind:

Und kein Wunder, denn der Satan (damit kann auch das Ego gemeint sein) selbst nimmt die Gestalt eines Engels des Lichts an; es ist daher nichts Großes, wenn auch seine Diener die Gestalt als Diener der Gerechtigkeit annehmen, deren Ende nach ihren Werken sein wird. (2. Ko 11,14-15)

Und das geschieht unmerklich, das habe ich selbst erfahren. Doch diese Stimme in mir, die mich gebeten hat, mit dem was ich tue aufzuhören, hat mich rechtzeitig gestoppt.

Danach geschah Vieles, denn Jesus hatte mich berührt, Er lebt - auch wenn Er für uns physisch nicht sichtbar ist. Ich bin so dankbar, dass Er mich nie verlassen hat.

Er führte mich zu Orten, zu Menschen und zu neuen Erkenntnissen. Ich bekam Kontakt mit Menschen, denen es genauso erging und die über ihre Erlebnisse und Erfahrungen berichteten. Es sind Menschen, die nicht nur mal davon gehört oder Bücher dazu gelesen haben, sondern die selbst diesen scheinbar Glück und Erleuchtung verheißenden Weg durchlaufen sind und auch diese persönliche Berührung durch Jesus erfahren haben. Sogar ein indischer Brahmane, der in seiner Religion dem Hinduismus erzogen worden ist, dessen Vater als Avatar und Guru praktizierte, der selber als großer Guru gesehen und verehrt wurde, der nie nie nie Christ werden wollte, hat eine Berührung mit Jesus erlebt. Er hat alle Religionen studiert und seine Entscheidung getroffen, die er in seinem Buch "Der Tod eines Guru" niedergeschrieben hat. Heute reist der durch die ganze Welt, um Zeugnis zu geben! Noch authentischer kann ich mir keine Erfahrung vorstellen. Auf meiner Seite "Links" ist mehr darüber zu erfahren.

Aufgrund meiner persönlichen Begegnung mit Jesus und der Entscheidung für Ihn habe ich das Bedürfnis, in aller Verantwortung meinen lieben Menschen gegenüber, nicht nur darüber zu berichten, sondern Unterstützung und Hilfe zu sein. Es ist bereits Alles niedergeschrieben worden und lässt sich bei ernsthaftem Studium des neuen Testaments erkennen. Es sind Dinge beschrieben, die tatsächlich auf unsere Zeit zutreffen.

Wer Ohren hat, der höre.... und folgender Text (Mat 13, 9-23)

Gott hat uns den freien Willen geschenkt und so kann jeder für sich entscheiden, was er tut, was er glaubt und wie er sein Leben gestalten möchte. Das respektiere ich.
So verstehe ich meine hier geschriebenen Worte jedoch als notwendigen Hinweis, als Zeugnis und liebevolle Ermahnung und mein Wirken, welches ich auf dieser Homepage aus Liebe zu den Mitbewohnern dieses Planeten, aber an erster Stelle aus Liebe, Dankbarkeit und vor allem Demut zu Gott, zu Jesus und dem Heiligen Geist, anbiete.

Ihm gebührt alle Ehre und Demut, das ist leider in Vergessenheit geraten!

Auf dem Weg, auf dem ich mich vorher befand, wurde mir sogar mitgeteilt, dass ich selber Gott sei! In diesem Moment spürte ich eine innere Rebellion und ich fühlte mich überhaupt nicht gut damit. Dadurch würde jeder Respekt und jede Demut vor Gott, vor Seiner Größe verloren gehen! Auch wenn Gott uns mit vielen Seiner Eigenschaften ausgerüstet hat - nach Seinem Ebenbild - und wir in der Tat mit unseren Gedanken und Worten durch unseren freien Willen Mitschöpfer unseres Lebens, unserer Umstände auf dieser Erde sind, doch sind wir deshalb nie selber Gott!!!!!!

Solltest du auf der Suche nach der Wahrheit sein, solltest du in einer endlosen Spirale der Selbstfindung und -erlösung sein, solltest du dich total mies fühlen, dich in meinem Erzählten wieder finden, hast du weitere Fragen an mich .........

Solltest du dir eine dieser oder andere Fragen stellen:

dann zögere nicht und nimm Kontakt mit mir auf!!!!!!!!

Über Jesus Christus führt der Weg zu Gott unserem Schöpfer und Er ist derjenige, der dir Antworten geben kann. Er wartet auf deine persönliche Beziehung zu Ihm, über den Weg deines Herzens möchte Er mit dir sprechen,
Er ist .........

.........der Weg zur wahren Heilung!

Die Zeit ist reif, alle Ver-Antwort-ung für dich zu übernehmen. Die Antwort kommt von Gott, sprich mit Gott im Gebet, in diesem Moment wird dir SEINE Hilfe zuteil.

Es gibt viele Hinweise, die Jesus Christus in seinen Worten zum Ausdruck gebracht hat. Vieles ist als Gleichnis geschrieben und vielleicht beim ersten Lesen nicht eindeutig zu verstehen, so wie einige Passagen in der Bibel. Möchtest du dieses Verständnis erlangen?

In der Ruhe liegt die Kraft und diese Ruhe findest du in deinem Herzen - dort begegnest du Gott!

Sicherlich hast du folgende Worte schon einmal gehört oder gelesen:

"Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater außer durch mich! " (Joh. 14,6)

Lies diesen Satz bitte ganz bewusst und mehrfach!

Gerne beantworte ich dir deine Fragen, um dich auf deinem Weg zu begleiten, um dir Jesus näher zu bringen, damit du in Harmonie mit deinem Körper, deinem Geist und deiner Seele bist, damit du in Harmonie mit der Liebe, mit Gott bist.

Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit (Hebr. 13,8)

Die Liebe Gottes ist die größte Kraft, sie heilt Alles!

Nun liegt es an dir, ob du deinen nächsten wichtigen Schritt gehst. Du entscheidest, ob du dein Herz für JESUS öffnest und Erkenntnis haben möchtest, denn wie steht bereits geschrieben:

Mein Volk geht aus Mangel an Erkenntnis zugrunde; denn du hast die Erkenntnis verworfen,... (Hos 4,6)

"Leben durch den Weg der wahren Heilung"

Ubi Caritas et Amor, Deus ibi est!
(Wo die Güte und die Liebe, da ist Gott)

Bild Ralph Wuebbels

...hier geht es zum Seitenanfang...